Festnetz Icon
E-Mail Icon
Handy Icon

IT Tutorials

Warnzeichen, die anzeigen, ob Ihre SSD in Windows 10 ausfällt

Liebe Leserinnen und Leser, Liebe Kundinnen und Kunden von PC-Hilfe Bodensee,

Die Computerwelt bewegt sich langsam aber sicher und endlich weg von Festplattenlaufwerken mit drehenden Scheiben (HDD) hin zu Solid-State-Laufwerken (SSD; Laufwerken aus Speicherbausteinen ähnlich USB-Sticks), und die Chancen stehen gut, dass sowohl die Xbox One Series X als auch die PlayStation 5 zu einer gewaltigen Verschiebung führen könnten, denn diese Konsolen bringen SSDs als integralen Bestandteil des Spielerlebnisses, was bedeutet, dass PC-Spieler in die Action einsteigen wollen. Zudem haben beide Konsolen einen nicht unerheblichen Marktanteil und eine gewisse Strahlkraft.

Wie kann man feststellen, ob SSD in Windows 10 versagt?

Nun, obwohl wir den Geschwindigkeitsvorteil von SSDs lieben, haben sie im Vergleich zu HDDs eine geringere Lebenserwartung. Es wird erwartet, dass eine SSD geschätzt fünf bis sieben Jahre lang läuft, jedoch könnte schon vorher etwas schief gehen, weshalb man auf das Schlimmste gefasst sein sollte.

In diesem Beitrag werden wir die folgenden Themen behandeln:

  • Was eine SSD zum Scheitern bringt
  • Wie Sie überprüfen können, ob Ihre SSD gesund ist
  • Regelmäßige Computerabstürze
  • Dateien können nicht gelesen oder geschrieben werden
  • Das Laufwerk wird schreibgeschützt
  • Notwendigkeit, das Dateisystem zu reparieren
  • Fehler durch fehlerhafte Blöcke

Lassen Sie uns diese o.g. Punkte aus einer detaillierteren Perspektive betrachten.

1. Was eine SSD zum Scheitern bringt

Grundsätzliches vorab: Wir rufen noch einmal in Erinnerung, dass SSDs nicht auf die gleiche Weise versagen, wie HDDs (weil sie nicht mechanisch sind und deshalb keine beweglichen Teile haben). Auch sollten wir darauf hinweisen, dass SSDs alle sehr stark auf Netzteile und Kondensatoren angewiesen sind, so dass diese Bauteile wiederum anfällig für Fehlfunktionen sind.

Wenn Sie zum Beispiel zu Hause einen Stromausfall haben oder Spannungsschwankungen auftreten, könnte die SSD dadurch nicht mehr richtig funktionieren. Sollte eine SSD ausfallen, müssen sich Benutzer außerdem möglicherweise auf Dateibeschädigungen einstellen, selbst wenn das Gerät nicht zu 100 Prozent ausgefallen ist.

Darüber hinaus haben SSDs grundsätzlich einmal begrenzte Lese-/Schreibzyklen (abhängig vom Modell). Es wird später eine Zeit kommen, in der sie einfach aus dem Nichts ausfallen werden. Neue SSDs haben längere Lese-/Schreibzyklen, was sie perfekt für Neulinge macht. Wenn Sie sich jedoch keine neue SSD leisten können, raten wir davon ab, eine gebrauchte SSD zu kaufen, es sei denn, Sie kennen seine vollständige Geschichte. Zudem macht das plötzliche Ausfallen von SSDs es noch notwendiger, Daten zu sichern!

2. Wie Sie überprüfen können, ob Ihre SSD gesund ist

Zu wissen, ob eine SSD schlecht läuft, ist im Vergleich zu einem normalen mechanischen Laufwerk gar nicht so einfach, denn wenn sich ein mechanisches Laufwerk seinem Ende nähert, macht das Gerät viel Lärm. Dies ist bei einer SSD nicht der Fall, da, wie oben erwähnt, keine beweglichen Teile vorhanden sind.

Was sind nun also die Möglichkeiten? Wir möchten Ihnen CrystalDiskMark empfehlen, ein kostenloses Tool, das Ihre SSD geräuschlos im Hintergrund überwacht, jedoch nur, so lange es an ist. Zudem gibt es aber noch von den Herstellern der SSDs Programme, die auch ein Monitoring der SSD vorsehen. Bitte beachten Sie aber, dass auch dies Programme nur dann eine Anzeige machen, wenn Sie auch an sind.

3. Regelmäßige Computerabstürze

Erleben Sie häufige Abstürze? Das bedeutet vielleicht, Dass Sie nicht immer ein Problem mit Windows 10 haben, sondern eher mit der SSD. Wenn Sie nicht in der Lage sind, sofort ein neues Laufwerk zu kaufen, dann sichern Sie Ihre Daten und installieren Sie Windows neu.

4. Dateien können nicht gelesen oder geschrieben werden

Ein weiteres Zeichen, dass Ihre SSD sich anschickt, den Geist aufzugeben, ist, wenn es Schwierigkeiten gibt, Dateien zu lesen oder zu schreiben. Wenn das System beim Versuch, eine Datei zu schreiben, einen fehlerhaften Block erkennt, kann es sein, dass das Laufwerk sich weigert, die Daten zu schreiben. Dasselbe gilt, wenn beim Lesen einer Datei ein fehlerhafter Block auftritt. Das System verweigert dann einfach das Lesen.

5. Das Laufwerk wird schreibgeschützt

Irgendwann kann es sein, dass Ihre SSD sich weigert, Operationen zu initiieren, die Daten auf die Festplatte schreiben. Dies kommt zwar nicht häufig vor, aber es kommt vor. Wenn dies geschieht, wird das Laufwerk schreibgeschützt, und das ist eine gute Sache, denn dann können Sie Ihre Daten wiederherstellen. Nachdem Sie Ihre Daten wiederhergestellt haben, löschen Sie die SSD und zerstören Sie sie, bevor Sie sie in den Papierkorb werfen.

6. Notwendigkeit, das Dateisystem zu reparieren

Wenn Sie Ihren Computer nicht ordnungsgemäß herunterfahren, besteht die Möglichkeit, dass Sie auf einen Fehler stoßen, der besagt, dass Ihr PC repariert werden muss. Dies könnte ein sicheres Zeichen dafür sein, dass Ihre SSD unter einigen schlechten Blöcken leidet und sich seinem Ende nähern könnte. Vielleicht ist sie aber auch nicht richtig angeschlossen. Öffnen Sie also Ihren Desktop oder Laptop, um zu sehen, ob alles richtig ausgerichtet ist.

Nun wird das Betriebssystem in den meisten Fällen eine Option zur Reparatur des Laufwerks anbieten. Wenn der Fehler in Windows 10 auftritt, wird das System den Besitzer auffordern, einen Scan durchzuführen, um unter anderem fehlerhafte Sektoren zu reparieren.

Denken Sie daran, dass Sie während des Reparaturvorgangs einige Daten verlieren könnten. Dies kommt nicht sehr oft vor, aber Sie sollten sich dessen trotzdem bewusst sein.

7. Fehler durch fehlerhafte Blöcke

Es gibt Zeiten, in denen Ihre SSD aufgrund von schlechten Blöcken nicht funktioniert. Dies ist vergleichbar mit fehlerhaften Sektoren auf Festplattenlaufwerken. Schlechte Blöcke treten in der Regel dann auf, wenn der Computer versucht, Dateien zu speichern oder zu lesen, aber dabei dauert es sehr lange, bis dies erledigt ist.

Am Ende gibt der Computer auf, indem er eine Fehlermeldung anzeigt. Eine der Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben, besteht darin, dass Festplatten-Integritätstool zu verwenden, um nach physischen Problemen zu suchen. Wenn die Dinge zu schlecht gelaufen sind, dann sichern Sie einfach Ihre Inhalte und suchen Sie sich ein Ersatzlaufwerk.

Für Fragen / Anliegen stehen wir gerne bereit

Ihre PC-Hilfe Bodensee

PC-Hilfe Bodensee – Was können wir noch…

PC-Hilfe Bodensee QR-Code