Festnetz Icon
E-Mail Icon
Handy Icon

Netzwerk Tutorials

Lieben Kundinnen & Kunden,

Liebe Besucher,

Wenn beim Verbinden einer Netzwerkverbindung Probleme auftreten und Sie keine Verbindung mit dem Internet über Ihren Router herstellen können, erhalten Sie hier verschiedene Tipps für deren Behebung unter Windows 10. Es gibt neben diesen noch fortgeschrittenere Methoden, die wir bei Ihnen vor Ort allerdings anwenden würden.

Lösungen, die Sie zuerst testen sollten

Versuchen Sie zunächst Folgendes, um die Verbindungsprobleme einzugrenzen oder komplett zu beheben.

  • Stellen Sie sicher, dass das WLAN am Computer grundsätzlich einmal eingeschaltet ist. Wählen Sie die Schaltfläche Start (unten links das Windows-Kachel-Symbol) und dann Einstellungen -> Netzwerk und Internet -> WLAN zur Überprüfung aus. Wählen Sie anschließend „Verfügbare Netzwerke anzeigen“. Wenn die angezeigte Liste Ihr Netzwerk / das gewünschte Netzwerk bspw. das von einem Hotel enthält, klicken Sie es an und wählen dann Verbinden. Gegebenenfalls müssten Sie den Netzwerkschlüssel (noch einmal) eingeben.
  • Nicht lachen: Stellen Sie sicher, dass der WLAN-Schalter an Ihrem Laptop eingeschaltet ist. (In der Regel leuchtet eine Statusanzeige, wenn Sie mit dem Netzwerk verbunden sind.) Bitte einfach einmal um das Laptop herum sehen.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Flugzeugmodus am Computer ausgeschaltet ist (Sieh sehen dann in der Taskleiste ganz unten rechts beim Datum kein Flugzeugsymbol!). Für die Überprüfung dessen wählen Sie die Schaltfläche Start und dann Einstellungen -> Netzwerk und Internet -> Flugzeugmodus aus, und deaktivieren Sie den Flugzeugmodus, falls er aktiviert ist.
  • Versuchen Sie auch folgendes: Verringern Sie den Abstand von Ihrem Computer zum Router / Zugangspunkt.
  • Starten Sie Ihren Router einfach einmal neu. Bitte hierzu den Router eine richtige Minute ausschalten und ausgeschalten lassen (einfach ausschalten und Tee kochen, einen Kaffee holen oder oder…). Danach wieder den Router unter Strom setzen und warten, bis dieser neu gestartet ist. Dies können Sie in der Regel an den LEDs leuchtend am Router erkennen. Blinkt die DLS / Verbindungs-LED, sollten Sie mal bei Ihrem DSL-Provider anrufen und eine Leitungsprüfung vornehmen lassen.
  • Erstellen Sie einen Bericht für Drahtlosnetzwerke

    • Geben Sie im Suchfeld auf der Taskleiste „Eingabeaufforderung“ oder „cmd“ ein, drücken und halten Sie (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf) Eingabeaufforderung, und wählen Sie dann Als Administrator ausführen -> Ja aus.
    • Geben Sie nun in der Eingabeaufforderung netsh wlan show wlanreport ein. Der Bericht wird nun generiert und Ihnen wird ein Pfad angegeben, wo dieser als Webseite gespeichert ist. Sie können den Speicherpfad markieren und in den Windows Explorer reinkopieren, wodurch sich die html-Datei öffnet. Nun müssen Sie nur noch lesen ;-).
  • Geben Sie an der Eingabeaufforderung – siehe Punkt her darüber - ipconfig ein.

    • Suchen Sie im nun erscheinenden Bild nach der IP-Adresse, die neben Standardgateway aufgeführt wird. Notieren Sie ggf. die Adresse. Sie lautet beispielsweise 192.168.1.1.
    • Tippen Sie in der Eingabeaufforderung ping ein und drücken Sie die EINGABETASTE. Geben Sie z. B. ping 192.168.1.1 ein und drücken Sie die EINGABETASTE. Das Ergebnis sollte etwa wie folgt lauten:

      • Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
      • Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
      • Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
      • Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
      • Ping-Statistik für 192.168.1.1: Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 4ms, Maximum = 5ms, Mittelwert = 4ms

Wenn der Ping erfolgreich war und Ihnen ähnliche Ergebnisse wie oben angezeigt werden, Sie jedoch über Ihren PC keine Verbindung mit dem Internet herstellen können, liegt möglicherweise ein Problem mit dem Router oder beim Internetdienstanbieter vor.


  • Stellen Sie sicher, dass der Router zur Übertragung des Netzwerknamens eingerichtet ist.

    • Verbinden Sie den PC über ein Ethernet-Kabel mit dem Router.
    • Öffnen Sie einen Webbrowser – Firefox - , und geben Sie die IP-Adresse Ihres Drahtlosrouters ein (z. B. 192.168.1.1 / 192.168.178.1 oder 172.16.0.0 – suchen Sie in der Dokumentation zu Ihrem Router nach der Standard-IP-Adresse).
    • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort am Router an und überprüfen Sie, ob eine Option mit einer Bezeichnung wie SSID-Übertragung aktivieren oder Drahtlose SSID-Übertragung aktiviert ist. Diese Einstellung ist häufig auf einer Seite mit Funkeinstellungen zu finden. Bitte „aktivieren“.

Ausführen der Netzwerkproblembehandlung bei Netzwerkfehlern

Die Netzwerkproblembehandlung kann bei der Problemdiagnose und beim Beheben allgemeiner Verbindungsprobleme sehr nützlich sein. Mithilfe der Problembehandlung und dem Ausführen einiger Netzwerkbefehle im Anschluss können Sie ggf. wieder eine Verbindung herstellen.

So führen Sie die Netzwerkproblembehandlung aus

  • Klicken Sie unten links auf das Windows-Startsymbol und tippen Netzwerkproblembehandlung ein und wählen Sie dann „Netzwerkprobleme identifizieren und reparieren“ aus.
  • Befolgen Sie die Schritte in der Problembehandlung und überprüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.
  • Wenn Ihre Verbindungsprobleme weiterhin bestehen, versuchen Sie Folgendes:

    • TCP/IP-Stapel zurücksetzen
    • IP-Adresse freigeben
    • IP-Adresse erneuern
    • DNS-Clientauflösungscache leeren und zurücksetzen

So führen Sie diese Netzwerkbefehle in einem Eingabeaufforderungsfenster aus

  • Klicken Sie unten links auf das Windows-Startsymbol und tippen Eingabeaufforderung oder cmd ein, drücken und halten Sie (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf) Eingabeaufforderung und wählen Sie dann „Als Administrator ausführen“ -> Ja aus.
  • Führen Sie in der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle in der aufgeführten Reihenfolge aus (Sie können diese auch einfach reinkopieren aus diesem Dokument) und überprüfen Sie dann, ob Ihr Verbindungsproblem behoben wurde:

    • netsh winsock reset ein und drücken Sie die EINGABETASTE.
    • netsh int ip reset ein und drücken Sie die EINGABETASTE.
    • ipconfig /release ein und drücken Sie die EINGABETASTE.
    • ipconfig /renew ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
    • ipconfig /flushdns ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Zurücksetzen des Netzwerkadaptertreibers

Wenn Sie mit dem vorherigen Treiber möglicherweise eine Verbindung herstellen konnten und vor Kurzem einen neuen Netzwerkadaptertreiber installiert haben oder wenn Sie ein Update für Windows installiert haben, das möglicherweise einen aktualisierten Treiber enthielt, können Sie zu dieser Version des Netzwerkadaptertreibers zurückkehren, um das Problem zu beheben. Bitte befolgen Sie diese Schritte zur Lösung des Problems:

  • Klicken Sie unten links auf das Windows-Startsymbol und tippen Sie Geräte-Manager ein und wählen Sie dann in der Ergebnisliste Geräte-Manager aus bzw. klicken Sie es einmal mit linker Maustaste an.
  • Wählen Sie nun im Geräte-Manager die Option Netzwerkadapter und dann den Namen des Netzwerkadapters aus (im Allgemeinen etwas mit WLAN)
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Netzwerkadapter und wählen Sie dann Eigenschaften aus.
  • Wählen Sie unter „Eigenschaften“ die Registerkarte Treiber und anschließend den Punkt Vorheriger Treiber aus und befolgen Sie dann die angegebenen Schritte.
  • Wenn die Schaltfläche ausgegraut ist, bedeutet dies, dass kein vorheriger Treiber vorhanden ist und somit auch keiner neu ersetzt wurde.
  • Wenn Sie nach der Rückkehr zur vorherigen Treiberversion zu einem Neustart aufgefordert werden starten Sie einfach Ihren Computer neu. Überprüfen Sie nun, ob das Verbindungsproblem dadurch behoben wurde.

Wenn Windows keinen neuen Treiber für Ihren Netzwerkadapter findet, rufen Sie die Website des PC-Herstellers auf und laden Sie von dort den aktuellen Netzwerkadaptertreiber herunter. Falls Ihr PC keine Verbindung mit dem Internet herstellen kann, müssten Sie einen Treiber auf einem anderen PC herunterladen, dann auf einem USB-Speicherstick speichern und im vorherigen Rechner installieren. Sie können dann den Treiber manuell auf Ihrem PC installieren. Um den richtigen Treiber zu finden, sollten Sie von dem Computer mit dem Netzwerkproblem den PC‑Hersteller sowie Modellname bzw. ‑nummer (Unterseite bei Laptops) kennen.

Vorübergehendes Deaktivieren von Firewalls

In einigen, wenigen Fällen verhindert möglicherweise die Firewall das Herstellen einer Verbindung. Sie können überprüfen, ob das Problem durch eine Firewall generell einmal verursacht wird, indem Sie diese vorübergehend ausschalten und dann eine vertrauenswürdige Website aufrufen.

Die Schritte zum Deaktivieren einer Firewall sind von der jeweils verwendeten Firewall abhängig. Oft genügt ein Doppelklick auf Ihren Virenschutz und dann das Deaktivieren der Firewall. Denken Sie auch daran, die Firewall so bald wie möglich wieder zu aktivieren, den ohne aktivierte Firewall ist Ihr PC anfälliger für Hacker, Würmer oder Viren.

Wenn Sie Probleme beim Deaktivieren Ihrer Firewall haben, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir über Regeln und Ausnahmen eine Lösung finden.

Tutorial herunterladen

PC-Hilfe Bodensee - Was können wir sonst noch…

PC-Hilfe Bodensee  |  Sirko Schatz - Schienerbergstrasse 11 - 78315 Radolfzell am Bodensee (D)  |  +49 151 65111032 oder +49 7732 9789979  |  anfrage@pchilfe-bodensee.de  | Impressum